Die Hochblüte der japanischen Herbstanemonen auf der Blumenterrasse läutet den Spätsommer ein. Die Erntezeit in unserem Garten ist in vollem Gange und immer noch wird alles geputzt und gejätet um die bunte Pracht noch lange zu erhalten. Der August ist aber auch der Monat, in dem noch die letzten Aussaaten vor dem Winter gemacht werden können. So haben wir den Salat geerntet und Spinat eingesät, der jetzt noch genügend Bodenwärme hat um zu keimen und zu wachsen. Andere Beete, die abgeerntet sind, lassen wir ruhen und säen Gründünger ein, der die Beete nicht verwildern lässt und den Boden lockert. Einige Gründüngungspflanzen reichern den Boden auch mit Stickstoff an wie zum Beispiel die Lupine. Für die Herbstaussaat verwenden wir Senf und Phacelia. Phacelia, auch „Bienenfreund“ genannt, blüht zur Freude der Bienen auch noch, wenn die meisten anderen Blumen schon keinen Nektar mehr zu bieten haben.

spätsommerlicher Garten
Wentrauben am Gartenhäuschen der Villa

An den Weinreben stehen jetzt Laubarbeiten an. Wir haben die fruchttragenden Ruten eingekürzt und die reifenden Trauben so frei geschnitten, dass sie mehr Sonne bekommen.Wir freuen uns in diesem Jahr auf eine reiche Ernte – wenn die Amseln uns nicht zuvor kommen.

Unsere Tomaten werden weiterhin ausgegeizt, angebunden und dort wo sie zu hoch werden entspitzt. Natürlich freuen wir uns auch schon seit Wochen über schmackhafte Früchte der beerengroßen Wildtomate und die gelben Früchte der „Goldenen Königin“.

spätsommerlicher Garten
Frisch geerntete Tomaten aus dem
Liebermann-Garten

Da im August die Brutzeit der Vögel vorbei ist und die Nistkästen leer sind, eignet sich dieser Sommermonat auch sehr gut für größere Aufräumarbeiten im Garten. So haben wir die Robinien auf der Blumenterrasse und dem Birkenweg aufgeastet, den Flieder hinter dem Otterbrunnen verjüngt und werden demnächst unseren Kompost umsetzen.

Im frühherbstlichen September freuen wir uns nicht nur auf die Zwetschgenernte. Wir planen schon den Frühling. Nach unserer diesjährigen Tulpenpause in den Blumenbeeten im Zier- und Nutzgarten werden wir in diesem Jahr wieder wie gewohnt Tulpenzwiebeln für das nächste Frühjahr setzen. Die stark ausgezehrten Beete wurden im letzten Winter mit Pferdemist gedüngt und sind jetzt wieder gut mit Nährstoffen für die nächsten Pflanzungen ausgestattet.

spätsommerlicher Garten
Auch die kleinen Gärtnerinnen helfen im Liebermann-Garten mit

Wer wie wir schon seinen Frühjahrsflor planen und vorbereiten möchte, ist herzlich zu unserem Gartentag am 3. September eingeladen. Das Liebermann-Gartenteam bietet ein spezielles Blumenzwiebelsortiment zum Verkauf an und lädt zu verschiedenen Gartenaktionen ein. Also – Mehrwegtüte einpacken und nix wie raus zum Wannsee!


Autorin: Kirsten Plathof

Kirsten Plathof ist die Gärtnermeisterin des Liebermann-Gartens

Der Gartentag der Liebermann-Villa findet am Samstag, 3. September von 10 – 18 Uhr statt. Für die kommende Frühjahrsbepflanzung suchen wir auch noch nach Gartenspendern. Weitere Informationen dazu unter:
http://www.liebermann-villa.de/gartenspende.html