Veranstaltung: „Liebermann und Zille“ im Max Liebermann Haus am Pariser Platz

Die Stiftung Brandenburger Tor stellt in ihrer Veranstaltungsreihe „Torgespräche“ am 3. März um 19:30 Uhr die vergessene Biographie „Der unbekannte Zille“ des Journalisten und Autors Erich Knauf vor. Darin beschreibt Knauf den Werdegang Heinrich Zilles, sein Leben zwischen Milljöh und Kunstwelt sowie die enge Freundschaft, die Heinrich Zille und Max Liebermann verband. Erich Knauf konnte seine Zille-Biographie zu Lebzeiten nicht veröffentlichen. Er verlor 1933 seine Stelle als Schriftleiter der Büchergilde.. Read More

Schneeglöckchen – die ersten Frühlingsboten

Die Tage werden merklich länger und einige warme Sonnenstrahlen lassen den Frühling erahnen. Trotz klirrender Kälte, Schnee und Ostwind zeigen sich die ersten Knospen und Blüten. Der Winter ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber die Schneeglöckchen läuten als erste Vorfrühlingsblüher die neue Gartensaison ein. Schon Alfred Lichtwark gab 1910 Max Liebermann den guten Rat recht viele Frühlingsblüher, unter ihnen auch Schneeglöckchen, unter die Birken zu setzen damit er möglichst.. Read More

Gedenkstunde

Am Sonntag, dem 8. Februar, trafen sich um 11:30 Uhr zahlreiche Liebermann-Freunde und Pressevertreter am Jüdischen Friedhof in der Schönhauser Allee, um des achtzigsten Todestages von Max Liebermann zu gedenken. Woran keiner gedacht hatte: Anders als andere jüdische Friedhöfen ist der Friedhof in der Schönhauser Allee sonntags regulär geschlossen. Da stand man nun in der Kälte des eisigen Windes und hätte die mitgebrachten Kränze am verschlossen Tor niederlegen müssen, wenn.. Read More