Anmerkungen zur Ausstellung „Frauen der Secession II“

Am 8. Januar fand im Potsdam-Museum ein Symposium zum Thema „Künstlerinnen der Moderne im Diskurs“ statt, mit Beiträgen von Dr. Ingrid Pfeiffer von der Schirn-Kunsthalle Frankfurt, Dr. Martina Weinland von der Stiftung Stadtmuseum Berlin, Dr. Annelie Lütgens, Berlinischen Galerie und Sabine Krusen vom Julie Wolfthorn-Freundeskreis. Als Direktor der Liebermann-Villa war ich mit „Anmerkungen zur Ausstellung Frauen der Secession II“ beteiligt. Da dieser Vortrag sehr kontrovers diskutiert wurde, hier eine gekürzte.. Read More

Lieblingsstücke II

Die weiblichen Mitarbeiterinnen der Liebermann-Villa stellen in diesem Blog ihre Lieblinsstücke aus der Ausstellung „Frauen der Secession II“ vor. Sophie-Dorothee Veltrup betreut seit 2014 dienstags ehrenamtlich das Büro der Liebermann-Villa. Ihr Lieblingsbild der Frauen-Ausstellung ist ein „Blumenstillleben“ von Julie Wolfthorn. „Blumen sind häufig ein Motiv bei den Malerinnen der Secession. Dieses Blumenarrangement von Julie Wolfthorn bezaubert mich durch seine intensive Leuchtkraft. Ich habe erst einmal vergeblich nach einem Deckenstrahler gesucht,.. Read More

Ausstellungseröffnung „Frauen der Secession II“

Unter großem Besucherandrang hat die Liebermann-Villa am 8. November die Ausstellung „Frauen der Seccession II“ eröffnet. Nicht ein einziger Klappstuhl oder Hocker war am Sonntag noch frei. Alle wollten sehen, was der zweite Teil der 2012 begonnenen Ausstellungsreihe für Überraschungen bereit hält. Ausgestellt sind an die vierzig Werke von Charlotte Berend-Corinth, Maria Slavona, Julie Wolfthorn und Augusta von Zitzewitz. Dabei kommen vor allem die Wolfthorn-Fans auf ihre Kosten, denn fast.. Read More