25 Jahre – 25 Bilder: 2010 – Martha Liebermann und Enkelin. Die Restaurierung eines Gemäldes

Vom 15. September bis 15. November 2010 veranschaulichte eine Kabinettausstellung die Schritte der aufwändigen Restaurierung des Liebermann-Bildes Martha Liebermann und Enkelin.

Das Gemälde zeigt Max Liebermanns Frau Martha auf einem grün gepolsterten Stuhl sitzend. Auf ihrem Schoß hält sie die fünfjährige Enkelin Maria. Die am rechten Bildrand zu sehende weiße Fußleiste lässt darauf schließen, dass Liebermann das Bild in einem Raum seiner Villa am Wannsee malte.  [...]  Mehr

25 Jahre – 25 Bilder: 2007 – Eine Ausstellung für Martha Liebermann

Die Ausstellung Martha Liebermann (1857–1943) – Lebensbilder setzte sich 2007 mit der außergewöhnlichen Persönlichkeit von Max Liebermanns Ehegattin auseinander. Anhand von Porträts, die Liebermann im Laufe seines langen Lebens mit großem Einfühlungsvermögen von ihr gemalt und gezeichnet hatte – zusammen mit Bildnissen von anderen Künstlern – wurde Marthas Leben, das sie gemeinsam mit dem berühmten Maler führte, nachgezeichnet.

Ein besonderer Höhepunkt der Ausstellung waren die beiden Porträts von Max und Martha Liebermann, die Anders Zorn 1896 gemalt hatte. Das repräsentative Martha-Bildnis hing lange Jahre im Liebermann-Haus am Pariser Platz neben dem von ihrem Ehegatten und befindet sich heute in der Zorn-Sammlung in Mora. [...]  Mehr

Die Jubiläumsbepflanzung im ovalen Heckengarten

Zum 25-jährigen Jubiläum der Max-Liebermann-Gesellschaft wurde in diesem Sommer auch die Bepflanzung des mittleren „ovalen” Heckengartens auf der Wannsee-Seite des Gartens verändert. Schon Max Liebermann ließ zu besonderen Anlässen, wie beispielsweise dem 30. Geburtstag seiner Tochter Käthe oder seinem eigenen 80. Geburtstag im Jahr 1927, die Bepflanzung dieses Herzstücks der Gartenanlage dem Anlass entsprechend repräsentativ ausstatten. Liebermann hielt die Bepflanzung auch auf einigen Gemälden fest.