Es ist schon eine ganze Weile her, seit ich zuletzt aus unserem Museumsshop in der Liebermann-Villa berichtet habe. Es wird also höchste Zeit für eine Fortsetzung!

Es hat den Anschein, dass sich die Lieblingsverlage des Museumsshops in diesem Jahr große Mühe gegeben haben, ihre Neuerscheinungen besonders gut auf die Interessen unserer Besucherinnen und Besucher zuzuschneiden. Auch das 100-jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts spiegelt sich im Titelangebot der Branche deutlich wider. Tatsächlich finden übrigens mehr Besucherinnen als Besucher den Weg zu uns…
Unsere Auswahl:

  • „Das Jahr 1919“ (Edition Ebersbach),
  • „Rebellische Frauen“ – ein Kunstcomic (Sandmann Verlag)
  • „Bauhaus Frauen“(Sandmann Verlag); ein Buch, welches die besondere Rolle der Frauen am Bauhaus im Jahr des Jubiläums aufzeigt.
  • „Wir wollen es nochmal wissen – Frauen, die kein Alter kennen“(Sandmann Verlag). Dafür finden sich schließlich auch endlos viele Beispiele unter unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen!

Wir führen ferner ab sofort verschiedene Titel von der famosen Gabriele Tergit aus dem Schöffling Verlag, die endlich ihren angemessenen Platz in der Literaturgeschichte erhält. Eines davon – „Effingers“ (das jüdische Pendant der Buddenbrooks – ein separater Blog folgt) – trägt als Cover ein Lesser Ury-Motiv! Womit wir bei unserer diesjährigen Sommerausstellung wären: „Max Liebermann und Lesser Ury: Zweimal Großstadt Berlin“, die wir am Sonntag, den 19. Mai .2019 feierlich eröffnen werden.

Wir bleiben im Buchsortiment und wenden uns nun etwas leichterer Kost zu: Aus dem Gerstenberg Verlag gibt es wieder aufregende und bildschöne Novitäten zu vermelden. Da finden wir u.a. ein klassisches Coffeetablebook über die „Häuser der Cotswolds“ (den über die Gärten führen wir schon Jahre mit Erfolg) oder einen Prachtband über die Reisen des „James Cook“. Im gleichen Verlag sind ebenfalls einige besonders schöne Kinderbücher erschienen, die nun unsere Regale zieren: „Kater Ludwig“, ein Leporello, empfehle ich besonders: ein toll gemachtes Buch! Und nach „Schau mal, eine Schnecke“ ist erschienen: „Schau mal, ein Marienkäfer“ oder für kleinere Kinder in fester Pappe „Tiere im Garten“ (der 3. Band nach Stadt und Wald).

Nun muss ich mich aber schleunigst den Non-Books oder (neuer Fachbegriff): den Plus-Produkten der neuen Saison zuwenden! Auch in diesem Bereich ist dem Gerstenberg Verlag wieder viel gelungen: Wir bieten neue Einsteckhüllen in wunderschönen Designs, neue Geschenkdosen, Notizhefte in neuen Formaten und noch mehr Geschenkpapierhefte u.a. mit Landszenen an. In Sachen Papeterie komplettieren Neuerscheinungen aus dem niederländischen Pepin Press Verlag unser Sortiment: Ein Letter Writing Set William Morris, Placemats Botanicals (Tischsets) oder ein Papercraftbook Flower – zum Basteln für Erwachsene!

Eine ganz spannende Neuigkeit gibt es in unserer Gartenabteilung zu entdecken: Wir führen ab sofort die „Modularen Staudenpflanzpläne“ des Design Studios „Jora Dahl“ aus Berlin. So schön gemacht und praktisch dazu!

Schließlich der Ausblick auf unsere Eigenproduktionen: Wir bekommen in der Osterwoche einen neuen Seidenschal (Made in Italy) mit dem beliebten Liebermann-Motiv der Wannseeboote! Außerdem wird in Kürze ein zweites Tablett in Birkenholz Furnier geliefert – auch dieses mit den Booten auf dem Wannsee. Wir lassen zudem zwei Liebermann-Taschenspiegel „Blick aus dem Nutzgarten“ und „Wannsee mit Booten“ bei einem traditionellen Berliner Lieferanten anfertigen; mit der Lieferung ist noch vor Ostern zu rechnen! Ebenfalls vor Ostern bekommen wir ganz neuen Modeschmuck aus dem Hause der Preußischen Schlösser und Gärten: zwei Armbänder aus leichtem Holz gefertigt mit den beiden beliebten Designs Pfau und Royal Flowers – und das zu einem „zivilen“ Preis.

Da möchte man doch meinen, es gibt Gründe genug, dem Museumshop der Liebermann-Villa ganz bald einen Besuch abzustatten!

Es freut sich auf Sie
Ihre Dina Schlote

Dina Schlote ist Leiterin des Museumsshops der Liebermann-Villa