2016 werden wieder Werke von Max Liebermann in großen Sonderausstellungen vertreten sein. Für alle reiselustigen Liebermann-Freunde haben wir im Folgenden eine kleine Ausstellungs-Auswahl zusammengestellt.

Das neue Jahr beginnt mit einer großen internationalen Ausstellungskooperation der Royal Academy of Arts, London (UK) und dem Cleveland Museum of Art (Ohio, USA), auf der auch Leihgaben zu sehen sind, die normalerweise in der Liebermann-Villa zu Hause sind:

  • 30. Januar bis 20. April 2016
    Royal Academy of Arts, London

Painting the Modern Garden: Monet to Matisse

Ausgehend von Claude Monets Gartengemälden untersucht die Ausstellung die Rolle des Gartens in der Entwicklung der Kunst der frühen 1860er bis in die 1920er Jahre. Gezeigt werden mehr als 120 Gartengemälde der wichtigsten impressionistischen, post-impressionistischen und Avantgarde-Künstlern wie beispielsweise Monet, Renoir, Cezanne, Manet, Liebermann, Kandinsky, Van Gogh, Matisse, Klimt und Klee.

Royal Academy of Arts
Burlington House, Piccadilly
London, Großbritannien
https://www.royalacademy.org.uk/exhibition/painting-modern-garden-monet-matisse

 

Die Liebermann-Villa selbst eröffnet im Mai ihre große Sommerausstellung:

  • 29. Mai bis 12. September 2016
    Liebermann-Villa am Wannsee

Max Liebermann – Biergärten und Caféterrassen

Kaum ein Motiv ist so eindeutig mit dem Werk des deutschen Impressionisten Max Liebermann verbunden wie seine Darstellungen von Gartenlokalen, Biergärten und Caféterrassen. Wir finden das Motiv in allen Phasen von Liebermanns künstlerischem Schaffen, von seiner Münchner Zeit in den späten 1870er Jahren bis zu seinem Spätwerk. Zu Beginn seines künstlerischen Weges hat es eine entscheidende Funktion bei der Entdeckung der impressionistischen Lichtmalerei, während es später zum festen Repertoire seiner Darstellungen des bürgerlichen Freizeitvergnügens gehörte. Die Liebermann-Villa zeigt in dieser Ausstellung die schönsten Stücke dieses Werkkomplexes.

Liebermann-Villa am Wannsee
Colomierstr. 3, 14109 Berlin
http://www.liebermann-villa.de/ausstellungen.html


In Kooperation mit der Liebermann-Villa am Wannsee wird in der zweiten Jahreshälfte eine große Liebermann-Schau in der Kunsthalle Bremen zu sehen sein:

 

  • Oktober 2016 bis 26. Februar 2017
    Kunsthalle Bremen

Max Liebermann – Reiten, Tennis, Polo. Vom Freizeitvergnügen zum modernen Sport

Der Siegeszug des Sports begann in Deutschland vor über hundert Jahren und Max Liebermann war der erste deutsche Künstler, der sich intensiv mit diesem Thema auseinandersetzte.
Die Ausstellung untersucht Liebermanns Blick auf Bewegung und Sport und erzählt zugleich die Geschichte vom Reiten, Tennis und Polo in der Kunst. Werke von Degas, Manet und Toulouse-Lautrec veranschaulichen Liebermanns Inspiration durch die französische Malerei und Grafik.

Kunsthalle Bremen
Am Wall 207, 28195 Bremen
http://www.kunsthalle-bremen.de/ausstellungen/vorschau/#Liebermann

Vom 19. März bis 25. Juni 2017 wird diese Ausstellung dann auch in der Liebermann-Villa am Wannsee zu sehen sein.


Schließlich können Sie bis zum 6. März noch Liebermann-Werke in der Wilhelm Morgner-Retrospektive in Münster, Westfalen besichtigen.

 

  • 13. November 2015 bis 6. März 2016LWL-Museum für Kunst und Kultur

Wilhelm Morgner und die Moderne

Anlässlich des 125. Geburtstags des Künstlers Wilhelm Morgner erinnert das LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster an den expressionistischen Künstler aus Westfalen. Insgesamt 172 Gemälde, Zeichnungen und Grafiken von ihm und seinen Zeitgenossen – darunter van Gogh, Max Liebermann, Edvard Munch, Oskar Kokoschka, Wassily Kandinsky und Franz Marc werden in  der Ausstellung gegenübergestellt.

LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster
https://www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkunstkultur/ausstellungen/wilhelm-morgner-und-die-moderne

Wir wünschen Ihnen ein schönes Ausstellungsjahr!


Autor: Presse