Utopie Wohn(t)räume – Workshop für Schulklassen

Die Liebermann-Villa ist sowohl Zeugnis eines bürgerlichen Repräsentationsbedürfnisses als auch realisierter Künstlertraum. Als Museumspädagogen können wir feststellen, dass das heute zu besichtigende Ensemble aus Villa, Gemälden und dem rekonstruierten Garten auch für Schüler verschiedener Altersklassen attraktiv ist. Die Liebermann-Villa als ein Stück Berliner Stadt- und Kunstgeschichte ist der Schauplatz für unsere Annäherung an ein Thema das uns alle angeht: Wie wollen wir in Zukunft wohnen? Wo und mit wem? Bei.. Read More

Kooperation Schule – Museum

Seit vier Jahren besteht eine Kooperation zwischen der Nordgrundschule Zehlendorf und der Liebermann-Villa am Wannsee, deren Ziel es ist, Grundschüler mit einem besonderen Kunst-Ort in ihrem Bezirk vertraut zu machen. In diesem Jahr kamen zwei vierte Schulklassen an vier Terminen in die Liebermann-Villa an den Wannsee, um etwas über das Leben des Künstlers und seiner Familie sowie über das Sommerhaus und den Garten zu erfahren. Bei Bildbetrachtungen, Zuordnungs- und Stehgreifspielen.. Read More

Max Liebermanns Geburtstagsbankett

Man könnte sich darüber wundern, dass das Geburtstagsbankett, das die Preußische Akademie der Künste zu Ehren Max Liebermanns anlässlich seines 80. Geburtstags ausrichtete, ausgerechnet in einem Ausflugslokal am Wannsee stattfand: im Schwedischen Pavillon, der nur wenige hundert Meter von der Liebermann-Villa entfernt lag. Ein wenig merkwürdig scheint aber auch der Zeitpunkt des Banketts: Es fand schon am 30. Juni 1927 statt, also genau 20 Tage vor dem eigentlichen Liebermann-Geburtstag. Die.. Read More