Buchvorstellung: „Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters“

Im Rahmen der jüdischen Kulturtage 2016 fand am 8. November eine Podiumsdiskussion in der Liebermann-Villa statt, die sich mit der Frage beschäftigte „Was heißt jüdisches Leben in Berlin im 21. Jahrhundert“. Einer der Diskussionsteilnehmer war der Autor Dimitrij Kapitelman, dessen kürzlich erschienener Roman „Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters“ das Thema der jüdischen Identität berührt. Unsere Museumsshop-Leiterin, Dina Schlote, stellt Ihnen das Buch, das auf der persönlichen Geschichte des Autors beruht,.. Read More

Buchtipp: Deborah Feldman – Unorthodox

An einem Sonntag im Mai fuhr ich mit dem Auto durch Berlin und lauschte – wie so oft sonntags – der „Hörbar Rust“ auf radioeins. Die Journalistin Bettina Rust lädt jeden Sonntag einen prominenten Gast in ihre Sendung ein. Dieser stellt sich in der Sendung vor und die Musik, die in seinem Leben von Bedeutung war. Die Sendung war bereits im Gange, eine angenehme Frauenstimme berichtete aus einem sehr fern.. Read More