Eine Schenkung zum Jahresende

Ein Mitglied der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin hat im Nachverkauf des Auktionshauses Grisebach ein Selbstporträt von Max-Liebermann gesehen und sofort gedacht: Das gehört in die Liebermann-Villa! – Gedacht, getan. Seit letzter Woche ist das Blatt in der Liebermann-Villa, als Schenkung! Die Auktionstage der Villa Grisebach Anfang Dezember waren gerade vorüber, da erhielt ich ganz unvorbereitet einen Anruf: „Ich bin hier in der Villa Grisebach“, hörte ich aus dem Hörer. „Hier gibt es.. Read More

Selbstbildnis eines Mannes von Welt

Seit einigen Wochen ist ein neues Selbstporträt Max Liebermanns bei uns in der Villa am Wannsee zu bewundern. Das großformatige Gemälde Selbstbildnis, stehend in Dreiviertelfigur, beide Hände in den Hosentaschen aus dem Jahr 1915 kommt als Dauerleihgabe aus der Nationalgalerie Berlin zu uns. Das Bild war fast 100 Jahre in Privatbesitz bevor es 2014 dem Museum geschenkt wurde – von den Freunden der Nationalgalerie. Jetzt ist es hier in der.. Read More

Die blaue Blume im blauen Beet

Fragend stehe ich bei der Eröffnung der Ausstellung „Waldemar Rösler“ vor dem Gemälde „Das blaue Beet“ und denke laut: „Welche Blumen könnten das sein – Hortensien, Primeln?“ – „Nein, es sind Zinerarien!“, ruft mir jemand zu. Die Ausstellungsaufsicht, in ihrem früheren Beruf als Landschaftsgärtnerin tätig, ist sich vollkommen sicher. Ich muss passen: Von dieser Pflanze hatte ich bis dahin noch nichts gehört. Nach längeren Recherchen bin aber auch ich davon.. Read More