„Max-Liebermann-Gesellschaft 25. Die Entstehung eines Museums“. Die neue Ausstellung in der Liebermann-Villa ist eröffnet!

Seit Montag, dem 11. Mai, ist die  Liebermann-Villa nach einer knapp zwei monatigen Schließung wieder für Besucher*innen geöffnet und feiert die Geschichte ihrer Museumswerdung mit der Jubiläumsausstellung „Max-Liebermann-Gesellschaft 25. Die Entstehung eines Museums“. Die Liebermann-Villa am Wannsee präsentiert sich heute als ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Natur und Kunst. Das war jedoch nicht immer so. Viele Jahre der Fremdnutzung hinterließen deutliche Spuren im ehemaligen Sommerhaus des Malers Max Liebermann. Im Jahr.. Read More

Werden Sie Teil der Ausstellung!

Im Frühling 2020 jährt sich die Gründung der Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V. zum 25. Mal. Die Rettung der Liebermann-Villa und ihr Umbau zum Museum wären ohne die Gesellschaft und das außerordentliche ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder nicht möglich gewesen. Im August 2002 wurde das Haus übernommen und mit der Rekonstruktion begonnen. Seit Ende April 2006 sind Haus und Garten originalgetreu wiederhergestellt und für die Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich. Viele ehrenamtliche Helfer*innen, Mitglieder und.. Read More

Sehnsucht nach Idylle – Max Liebermann und die Maler am Wannsee

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am 20. Oktober die Ausstellung „Sehnsucht nach Idylle – Max Liebermann und die Maler am Wannsee“ eröffnet. Seither kamen rund 5000 Gäste in die Liebermann-Villa, um die Werke Max Liebermanns und seiner Malerkollegen Anton von Werner, Carl Becker, Oscar Begas, Hugo Vogel und Philipp Franck zu betrachten. Erstmalig zu sehen sind Gartenbilder des Malers Hugo Vogel, der nur einen Steinwurf entfernt von Liebermanns Garten seinen.. Read More